Die FAU setzt sich intensiv mit dem Thema "Gleichstellung" und den dafür erforderlichen Maßnahmen auseinander. Gleichstellungspolitik wird hohe Bedeutung zugemessen: Sie ist mehr als nur ein staatlicher Auftrag. Die Durchsetzung der Gleichberechtigung von Mann und Frau im Zuge eines nachhaltigen Ansatzes zur Gleichstellung wird von der Universität seit zwei Jahrzehnten mit großem Engagement und Erfolg betrieben. Gleichstellungspolitik erfolgt hierbei als Querschnittsaufgabe, die sich in einer Vielfalt von Aktivitäten und Initiativen zeigt. Universitäre Instanzen, Gremien und Komissionen leisten einen wichtigen Beitrag, indem sie ein wesentliches Augenmerk ihrer Arbeit auf die Steigerung des Frauen- und Männeranteils in den Bereichen legt, in denen die Geschlechter entsprechend unterrepräsentiert sind.

Eine familienfreundliche Universitätswelt, die die Vereinbarkeit von Studium und Familie, bzw. Beruf und Familie, gewährleistet, ist als Rahmenbedingung konkreter Maßnahmen und Projekte im Zuge des Gleichstellungsauftrages unverzichtbar. Zentrale Aufgabe des Familienservices ist es, zu der Vereinbarkeit von Studium, Wissenschaft, Beruf und Familie beizutragen, sie zu verbessern und langfristig zu gewährleisten.

Nähere Informationen zum Thema Gleichstellung finden Sie auf der Homepage des Büros für Gender und Diversity. Um einen Überblick zum Status quo der Gleichstellungspolitik der Universität zu erhalten, klicken Sie bitte auf Status quo der Gleichstellungspolitik. (Dieses Dokument ist auch in englischer Sprache verfügbar!)